CES und Co – Sag was! Geektalk Episode 94

avatar Josef Max Hajda Flattr Icon Auphonic Credits Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Mathias Schweiger

Es gibt wieder Geektalk, wie ihr es gewohnt seid. Wir nehmen die CES unter die Lupe, informieren über gratis WLAN in München, geben Filmtipps und Neuigkeiten aus dem VoD Bereich

Stadt München erweitert gratis WLan

Begonnen hat es auf dem Marienplatz, kurz drauf folgten Odeonsplatz, Sendlinger Tor und Karlsplatz Stachus. Nun sind folgende Standorte hinzugekommen: Marienhof, Orleansplatz, Lehel, Harras, Münchner Freiheit, Wettersteinplatz, Giesing, Rotkreuzplatz, Neuperlach Zentrum und Deutsches Museum. Ohne Registrierung, nur durch akzeptieren der Nutzungsbedingungen kann das WLan für eine Stunde kostenfrei genutzt werden. Danach kann man sich allerdings neu anmelden. Betrieben wird das System von der Stadt München gemeinsam mit den Stadtwerken München. Sponsoren sind muenchen.de und mnet.
Link

CES 2015: 4K kommt ordentlich in Fahrt

Das Technikjahr beginnt jährlich mit der CES in Las Vegas und stand dieses Jahr klar im Zeichen und 4K bzw. Ultra HD. Nicht nur das diverse Hersteller 4K Displays vorgestellt haben, auch das physische Medium Blu-ray mit UHD wurde gezeigt. Wir geben einen kurzen Einblick was uns erwartet.

Selbstfahrende Autos auf der CES 2015

Nach einer 60km autonomen fahrt 2013 stellt Mercedes auf der CES 2015 den F015 Luxury in Motion vor, Audi fährt eine A7 nach seinen Runden auf der Rennstrecke gar 900 km vom Silikon Valley autonom zur Messe. Hier greifen die Fahrer nur in der Stadt ein, denn das ist ihm noch zu viel. BMW begnügt sich mit autonom parkenden i3s und einem neuen iDrive. Gemeinsam mit Audi, General Motors, Honda, Hyundai und Nvidia will aber auch Google den Sprung ins Auto schaffen. Im Fokus stehen Vernetzung von Auto und Telefon so wie noch sichereres (autonomes) Fahren

The Imitation Game

Am 22. Januar läuft in Deutschland der Film “The Imitation Game” mit Benedict Cumberbatch und Keira Knightely in den Hauptrollen an. Warum die Geschichte um die Entschlüsselung des Enigma Codes so brilliant und ein heißer Anwärter auf die Oscars ist erzählt euch Matze.

Intel schrumpft den PC auf 10cm

Intel hat einen 10cm langen Stick mit HDMI präsentiert, in dem sich ein ganzer PC befindet. Als Betriebssystem dienen Linux oder Windows 8.1. Power kommt von Quadcore Intel Atom Prozessor, Wireless und Speicher sind an Bord, microSD gibts auch. Kosten liegen bei 90 bis 150$, je nach Ausstattung. Klingt gut, oder?
Link

VoD Suchseite Vodster

Keine Sag Was! Sendung ohne ein Thema aus dem immer größer werdenden Markt des Video on Demand. Um den Überblick zu behalten haben wir vor ein paar Ausgaben schon die Seite “werstreamt.es” vorgestellt. Nun möchten wir euch noch die Seite Vodster vorstellen.
Vodster

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.